Termin vereinbaren

Vereinbaren Sie jetzt einen unverbindlichen

Termin unter
0231 / 42 42 42

arrow info@praxis-erleben.de

arrow Kontaktformular

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zahnarztpraxis Dr. J. Otto - CMD - Gelenk-Muskelerkrankungen

Aktuell in der Fachliteratur beschrieben als „CMD“  - cranio – mandibuläre Dysfunktionen (Schädel- Unterkiefer-bezogene Fehlfunktionen). Viele Fachausdrücke beschreiben das große Gebiet der Kiefergelenks- und Muskelerkrankungen.

Die Ursachen dieses Komplexes sind vielseitig:
•    Psyche: Anspannung, Stress, Schlafstörungen,  persönliche Probleme können zur Überbelastung des Gelenk-Muskelapparates führen („Zähne zusammenbeißen und durch…“)
•    Fehlerhafte Okklusion – keine Harmonie zwischen Kausituation und Kiefergelenken. Mögliche Ursachen können sein: schlechter Zahnersatz, frühere Kieferorthopädische Korrektur, Zahnverlust, Zahnfehlstellung, u.a.
•    Körper - Übertragung des körperlichen „(Un)gleichgewichtes“ (Haltungsstörung, HWS, ungünstige Körperhaltung bei Berufsausübung etc.)
•    Habits - für den Kauapparat ungünstige Angewohnheiten (Pressen Lippenbeißen etc.)

 



Mögliche Symptome: (morgendliche) Gelenk- Muskelverspannung, Gelenkknacken, Schmerzen an Zahn und Zahngruppen,  ungewöhnliche „Abrasion“ (=Abrieb) von Zahnschmelz, Tinitus (=Ohrensausen) Schmerzen am Kiefergelenk bzw. Muskulatur, Spannungskopfschmerz etc.

Therapie:
In der Therapie müssen wir deshalb möglichst auf allen Ebenen gleichzeitig ansetzen:
•    Durch Funktionsdiagnostik werden Zähne, Kiefergelenke, Muskulatur auf Abweichungen von der Norm in Hinsicht auf die Ursache untersucht. Ohne Funktionsdiagnostik ist häufig der Therapieansatz höchst unsicher und möglicherweise nicht erfolgreich.
•    Ist der Biß nicht mehr richtig oder weist die Funktionsdiagnostik auf eine Störung des Kauapparates hin, kann ein spezielles Verfahren zur Bestimmung der „richtigen“ (Wohlfühl-) Unterkieferposition mit einem Meßcomputer (Zebris®-System, Fa. Schütz Dental) herangezogen werden.
•    Eine Aufbissschiene aus Kunststoff wird auf die Kaufläche aufgesteckt. Sie bewirkt für die Dauer des Tragens eine Ruhigstellung für Zähne, Gelenk und Muskulatur.
•    Die begleitende manuelle Therapie durch spezialisierte Physiotherapeuten sorgt dafür, Muskelverspannungen zu beseitigen und gibt Ihnen die Möglichkeit und Erfahrung, täglich Muskelübungen an Ihren Kiefergelenken selbst durchzuführen.
•    Unsere Praxis bietet eine spezielle Entspannungstherapie in Hypnose mit der Möglichkeit, durch tägliche, häusliche Entspannungsübungen den psychischen „Druck“ aus Ihnen zu nehmen.
•    Diese, für Kiefergelenk, Kaumuskulatur Nerven und Bänder optimale und harmonische Unterkieferposition kann später durch Veränderung der Kauflächen (mit Onlays, Kronen, Brücken …) dauerhaft übertragen und fixiert werden.
Zurück zur Behandlung

arrowZurück zur Behandlung

 

  

 

 

 

Unsere Öffnungszeiten


mo: 8 - 12 | 15 - 18 Uhr
di: 9 - 12 | 15 - 19 Uhr
mi: 8 - 12 Uhr
do: 9 - 12 | 15 - 19 Uhr
fr: 8 - 15 Uhr






 

 

Zahnärztlicher Notdienst

Wochentags ab 18.00 Uhr
Feiertags ab 08.00 Uhr

Rufbereitschaft an Wochenenden:
Samstags, Sonntags ab 8.00 Uhr Sprechstunde

01805  / 986700
(14ct/min aus dt. Festnetz)